P2P-Kredite

Seit Oktober 2017 investiere ich in P2P-Kredite und verdiene damit seit Mai 2018 ein monatlich passives Einkommen im unteren dreistelligen Bereich.

P2P-Kredite sind direkt von Privatpersonen an Privatpersonen (im englischen Peer-to-Peer; daraus abgeleitet P2P) vermittelte Darlehen, welche über verschiedene Darlehnsanbahner auf den einzelnen P2P-Plattformen angeboten werden.

Nach den ersten Erfolgen auf den Plattformen Bondora und Mintos, baue ich meine P2P-Investments weiter aus. Einen Überblick zu meinen Investments, sowie allgemeinen Informationen und Entwicklungen zum P2P-Markt, findest Du ab jetzt auch auf dem SALES PITCH Blog.


Bisher habe ich fünf verschiedene P2P-Plattformen getestet. Zwei davon haben sich für mich positiv hervorgehoben, sodass sich mein P2P-Invest hier konzentriert. Folgende Plattformen kann ich Dir bedingungslos für den P2P-Einstieg empfehlen:

Bondora (Estland) / Anmeldung (Über meinen Link bekommst du 5 Euro Startguthaben für Dein erstes Investment geschenkt)

  • Xirr-Rendite: 17,83 % (Stand: 31.08.2018)

Mintos (Lettland) / Anmeldung (Über meinen Link überweist dir Mintos nach 90 Tagen 1% deines durchschnittlichen täglichen Portfoliowertes)

  • Xirr-Rendite: 11,81 % (Stand: 31.08.2018)

Meine Artikel:

17,88% Rendite: Meine ersten Erfahrungen nach 5 Monaten Investments in P2P-Kredite

Risikoanlage P2P-Kredite? Wie sicher sind P2P Investments?

Warum ich 10.000 € Fremdkapital in P2P-Kredite investiert habe

Diversifikation bei Mintos: Wie man seine P2P-Kredite bei Mintos diversifizieren kann